Research Station Station de Recherche Forschungsstation

Petite Camargue Alsacienne

home

Geschichte

MitarbeiterInnen

Forschung

Nachtigall

Publikationen

Lehre

Fotos

Kontakt

Petite
Camargue
Alsacienne

english

français

Prof. Dr. Valentin Amrhein

Studium der Biologie in Basel, Schweiz. Begann das Forschungsprojekt Nachtigall 1997 und ist Leiter der Forschungsstation seit 1999. Doktorprüfung im Februar 2004. Postdoktoraler Forschungsaufenthalt 2005 an der Universität Oslo. Seit 2006 assoziiert mit dem Institut für Evolutionsbiologie der Universität Basel. Valentin lehrt Ornithologie, Verhaltensökologie und Statistik. Er arbeitet auch als Wissenschaftsjournalist und war 2012 bis 2016 Leiter Kommunikation bei den Akademien der Wissenschaften Schweiz. Seit 2017 ist er an der Schweizerischen Vogelwarte Sempach Redaktor der Zeitschrift
Der Ornithologische Beobachter.
Dr. Tobias Roth

Studium der Biologie in Basel und Bergen (Norwegen). Diplom 2004 an der Schweizerischen Vogelwarte Sempach über die Phänologie des Vogelzuges in Mauretanien, West-Afrika. Studierte angewandte Statistik an der ETH Zürich von 2005 bis 2007, arbeitet teilzeit bei der Hintermann & Weber AG. Doktorprüfung im März 2012. Tobias erforscht die Ökologie von Vögeln, Schmetterlingen und Pflanzen und entwickelt analytische Methoden für Biodiversitäts-Monitoring-Programme. Er ist Postdoc im Projekt «Landscape-scale functional diversity of plant, butterfly and bird communities along the Swiss elevation gradient», unterstützt vom Schweizerischen Nationalfonds SNF.
M.Sc. Lilla Lovász

Studium der Biologie an der Westungarischen Universität und in Basel. Masterarbeit 2017 über mögliche Einflussfaktoren auf das Geschlechterverhältnis von Vögeln. In ihrer Doktorarbeit erforscht Lilla Weidetiere in Naturschutzgebieten, unter anderem auf der Rheininsel in der Petite Camargue Alsacienne.
Dr. Kristina Vogt

Studium der Ökologie an der Universität Zürich. Masterarbeit über die Populationsdynamik von Wölfen im Apennin (Italien); Doktorarbeit über das Markier- und Jagdverhalten von wilden Eurasischen Luchsen im Berner Oberland. Kristina arbeitet als Postdoc über den Einfluss der Luchsprädation auf die Gemse, in Zusammenarbeit mit KORA (Raubtierökologie und Wildtiermanagement).
Dr. Jean-Yves Georges

Wissenschaftler am Institut Pluridisciplinaire Hubert Curien (CNRS / Universität Strasbourg). Jean-Yves erforscht Europäische Sumpfschildkröten in den Aussengehegen der Forschungsstation Petite Camargue und ist verantwortlich für die wissenschaftliche Begleitung der Wiederansiedlung von Sumpfschildkröten im Elsass.
M.Sc. Barbara Berli

Studium der Biologie und von Sustainable Development in Basel, Masterarbeit über Schwimmverhalten und Physiologie von Regenbogenforelle (Oncorhynchus mykiss) und Forelle (Salmo trutta). Barbara erforscht Entwicklung, Genetik und Verhalten des Lachses (Salmo salar) in der Petite Camargue Alsacienne und am Institut für Evolutionsbiologie, Universität Basel.
Dr. Fränzi Korner-Nievergelt & Dr. Pius Korner

Studium der Biologie an den Universitäten Basel (Pius) und Zürich (Fränzi). Studium der angewandten Statistik 2001 - 2003 an der ETH Zürich (Fränzi & Pius) und 2007 - 2008 an der Universität Bern (Fränzi). Pius und Fränzi sind Mitarbeiter der Schweizerischen Vogelwarte Sempach und führen die statistische Beratungsfirma Oikostat. Sie sind regelmässige Mitarbeiter der Forschungsstation.
Masterstudenten:
Laura Belotti
Tabea Jandt
Freya Pappert
Franziska Studer
Patrizia Ugolini

Alicia Welti

Ehemalige Mitarbeiter:
2017
Simon Hohl
2016
Nathalie Fretz
2016
Vincent Gasparini
2016
M.Sc. Zoltán Lukács
2014-2015
M.Sc. Nora Hungerbühler
2013-2015
M.Sc. Rahel Isenschmid
2013-2015
M.Sc. Tatiana Marchon
2014-2015
M.Sc. Melina-Lea Wyss
2015
B.Sc. Fiona Berjaoui
2015
B.Sc. Valentine Renaud
2015
B.Sc. Samuel Rodriguez
2015
B.Sc. Maud Schuler
2014
M.Sc. Marion Le Berre
2014
B.Sc. Alexandre Cotic
2011-2014
M.Sc. Florian Halbeisen
2010-2013
M.Sc. Daniele Dolce
2013
B.Sc. Guillaume Bazin
2013
B.Sc. Céline Martel
2013
B.Sc. Juliette Molmy
2012
M.Sc. Florian Bresson
2007-2011
Dr. Philipp Sprau
2011
M.Sc. Nicolas Strebel
2011
M.Sc. Laetitia Velasques
2010
M.Sc. Marjorie Perea
2008-2010
M.Sc. Lisa Schild
2008-2009
M.Sc. Florian Neumann
2008-2009
M.Sc. Laura Walther
2007-2009
M.Sc. Claudio Kugler
2008
M.Sc. Rébecca Flück
2007-2008
M.Sc. Katja Saggese
2006-2008
M.Sc. Sabine Lerch
2007
B.Sc. Cornelia Floercke
2006-2007
M.Sc. Frances McStea
2004-2007
Dr. Rouven Schmidt
2006
M.Sc. Béatrice Sauzeau
2005-2006
M.Sc. Fleur Daugey
2004-2006
M.Sc. Nathaline Erne
2003-2005
Dipl. Biol. Silke Huber
2001-2005
Dr. Hansjörg Kunc
2002-2004
Dipl. Biol. Christopher Herhausen
2002-2003
Dipl. Biol. Birgit Benzing
Ohne die Mitarbeit von Feldassistenten wäre unsere Forschung in der Petite Camargue nicht möglich. Im Folgenden sind die Personen aufgelistet, die ab 1998 pro Jahr zwischen ein und zwei Monaten lang an der Forschungsstation geholfen haben.
1998 - 2017
Martin Lutsch
2013
Anne Seltmann
2012
Eric Christen
2011
Florence Gontrand
2010
Jasper van Heusden
Alexander Kotrschal
Simone Pirrello
Brunilde Ract-Madoux
Volker Salewski
Marjolein Schoe
Francesca Sotti
Martina Spinelli
Mario Tizon
Marika Zattoni
2009
Christina Brendler
Nuno Curado
Laurent Emily
Simone Pirrello
Peter Santema
Sabrina Weitekamp
Julia Wesley
Marika Zattoni
2008
Béatrice Bouton
Rébecca Flück
Keri Langridge
Camille Rueff
2007
Sébastien Goumon
Loïc Pillet
Erica van Rooji
Alexandra Wolf
2006
Allan Hall
Kathryn Peiman
Raoul Ribot
2005
Raquel Robles Garcia
Hendrika van Noordwijk
2004
Stephanie Schmidlin
Corinne Zurbrügg
2003
Stephanie Michler
Rouven Schmidt
Anne Selbach
Balázs Szelényi
2002
Helene Altrichter
Cas Eikenaar
Gerd Kraus
Marieke Weerheim
2001
Miriam Brandt
Claudio Tennie
2000
Gernot Stephinger
1999
Daniel Matti